Wein am Main 2019 Frankfurt am Main

Seminarprogramm 2012

Rote Ländertypen im Exil

Jedes Land hat seine „typischen“ Rotweine, die eigene Stilrichtungen repräsentieren und Winzer in anderen Ländern inspirieren. Imitate oder Interpretationen? Wir stellen Bordeaux, Pinot Noir und andere Klassiker gegen ihre Pendants aus der Welt der Weine.

 

Rieslinge und Jahrgänge

Riesling ist ein exzellenter Terroirwein: Je nach Herkunft schmeckt er ganz unterschiedlich. Aber genauso neigt er zur Abbildung der Jahrgänge. 2011 ist anders als 2010, 2009 wieder anders. Wir vergleichen reifere und jüngere Jahrgänge.

 

Die aus der Reihe tanzen

Riesling & Co, das macht fast jeder. Aber da gibt es noch Nischenweine, die nicht jeder kennt: merkwürdige Rebsorten, eigenständige Machart. Für die Winzer Liebhaberei oder Herausforderung, für uns eine Bereicherung für Tafel und Keller!

 

The World of Chardonnay

Er gilt als internationale Allround-Sorte (daher der englische Titel) mit angeblichem Hang zur Uniformität. Dabei stimmt das nicht: Chardonnay kann herausragende Weincharaktere hervorbringen (siehe Burgund und andere). Wir probieren variantenreiche Weine von Chardonnay-Könnern.

 

Weintipps direkt

Die gibt der Winzer seiner Familie: Wir haben nach persönlichen Weintipps zu klassischen Gelegenheiten gefragt. Herausgekommen ist ein höchst buntes Bild, und das ist auch gut so. Vielleicht finden Sie Ihren neuen Lieblingswein?

 

Sei einfach mal spontan

„Spontis“, so nennen Weinfans liebevoll die spontan vergorenen Weine. Was das ist, welche Idee dahintersteht und vor allem: Wie so etwas schmeckt, finden wir an praktischen Beispielen heraus.

 

Vom Holz geküsst

Am besten schmeckt Barrique, wenn man es kaum schmeckt. Gelungene weiße und rote Beispiele belegen, wie Eichenholz Weinen zu mehr Struktur und Klasse verhelfen kann.

 

Elfer raus

Wie schmeckt der neue Jahrgang 2011? Nutzen Sie die Gelegenheit zur Sneak Preview und probieren Sie Jungweine und Fassproben, die Sie nur hier bekommen.