WineStyle 2019 Hamburg

Seminarprogramm 2014

Samstag, 15.02.2014

12:00 Uhr – Seminarraum A
Romana Echensperger:
 
Kulinarisches Erbe der Alpen 
– Wein, Käse und mehr

Die bayrische Sommelière Romana Echensperger führt Sie in einem unterhaltsamen Seminar durch das kulinarische Angebot des Alpenraumes. Dabei lernen Sie nicht nur besondere Käse-, Wurst- und Weinspezialitäten kennen, Sie erfahren auch, was zusammenpasst (und warum!). Obendrein lernen Sie auch viel über die Besonderheiten der landwirtschaftlichen Produkte von Slowenien bis in die französischen Alpen. Entdeckungen und Überraschungen abseits ausgetretener Pfade bleiben garantiert nicht aus!

 

13:00 Uhr – Seminarraum B
Rolf Klein:
Feinherbe Weine: Ideale Begleiter zu Speisen

Immer häufiger bezeichnen Winzer halbtrockene Weine, die eher „trocken“ schmecken, als „feinherb“: Tropfen mit sehr dezenter traubiger Fruchtsüße, die ausgesprochen süffig und harmonisch sind – und dadurch hervorragend zu vielen Speisen, besonders auch Käse, passen. Lernen Sie diese Kategorie sehr guter Menüweine anhand ausgesuchter Beispiele kennen!

 

14:00 Uhr – Seminarraum A
Romana Echensperger:
Weinfehler erwünscht? Wo hört Terroir auf und beginnt der Weinfehler?
Würde man Wein ausschließlich nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft bereiten, würde er nur noch nach der Rebsorte schmecken. Eine ziemlich traurige Vorstellung. Denn was wäre ein Amarone ohne flüchtige Säure, ein Châteauneuf-du-Pape ohne Brettanomyces und ein Syrah ohne Reduktion? Wir erklären Ihnen wie die häufigsten Weinfehler entstehen, woran man sie erkennt und warum manche „Fehler“ eine Rolle im Terroirkonzept spielen. Denn in diesem Zusammenhang gilt das Motto: Die Dosis macht das Gift.

 

15:00 Uhr – Seminarraum B
Rolf Klein:
Auf das Glas kommt’s an
Wie macht man aus einem Wein zwei? Einfach: Schenken Sie ihn in zwei verschiedene Gläser ein. Denn das Glas beeinflusst die Wahrnehmung der Aromen stärker als man denkt. Die vergleichende Probe mit diversen Gläsern beantwortet Fragen wie: Ist das teuerste Glas das Beste? Schmecken Weißweine auch aus Rotweingläsern und umgekehrt? Welches Glas passt am besten zu welcher Rebsorte?

 

16:00 Uhr - Seminarraum A
Romana Echensperger:
Biodynamik - was ist dran?
Noch vor 20 Jahren wurden Winzer, die den landwirtschaftlichen Empfehlungen des Anthroposophen Rudolf Steiner folgten, als esoterische Öko-Krieger belächelt. Gelächelt wird heute nicht mehr. Besonders, seitdem eine Welle von Spitzenbetrieben, darunter Top-Châteaux in Bordeaux oder das Champagnerhaus Roederer, auf diese ökologische Wirtschaftsweise umgestellt haben. Viele Weingenießer wissen zwar um den guten Einfluß der biodynamischen Wirtschaftsweise, doch vielen fällt es schwer die wichtigsten Eckpunkte in Worte zu fassen. In diesem Seminar wollen wir die Grundlagen der Biodynamik beleuchten, über die neuesten Forschungsergebnisse informieren und aufzeigen welchen Einfluß diese Wirtschaftsweise auf Pflanze und Mensch hat.

 

17:00 Uhr – Seminarraum B
Rolf Klein:
Dekantieren - Sinn oder Unsinn?
„Wein muss atmen“, sagen manche und öffnen die Rotweinflasche ein paar Stunden vor dem Essen. Andere schwören auf die Dekantierkaraffe. Aber soll man wirklich nur Rotweine dekantieren? Wir probieren frisch eingefüllte und dekantierte Rot- und Weißweine im Vergleich, außerdem testen wir „Dekantierhilfen“ mit teilweise „esoterisch“ anmutenden Eigenschaften , die die gute alte Karaffe ersetzen sollen.

 

 

Sonntag, 16.02.2014

12:00 Uhr – Seminarraum A
Romana Echensperger:
 
"Lose the myth and keep the magic!" 
Das Basisseminar für Weineinsteiger

Die Weinwelt umwabert stets etwas Mystisches. Zum einen ist es die unendliche Vielfalt die einen schwindeln lässt und zum anderen geistert viel Fachchinesisch und snobistisches Expertentum umher, das den Weingenuß in einen seltsamen Nebel taucht. Damit ist jetzt Schluss! Wir geben Ihnen einen leicht verständlichen Überblick zum Thema Weinbau und Kellertechnik. Wir erklären Ihnen die Eigenheiten der 8 bekanntesten Rebsorten, dazu gibt es viele Tipps für Ihren persönlichen Weinalltag. Wein soll Ihnen Freude bereiten und Ihr Leben bunter machen!

 

13:00 Uhr – Seminarraum B
Rolf Klein:

Aromen-Training für Ehrgeizige: 
Wein im schwarzen Glas

Lehrreiches Sensorik-Training für Einsteiger und Fortgeschrittene: Im schwarzen Glas offenbart der Wein nur seine Aromen, nicht seine Farbe. Welche Aromen erkennen Sie? Stimmt das, was in den Beschreibungen steht? Können Sie Rot- und Weißweine „blind“ unterscheiden? Die Aromen-Bar spielt Ihrer Nase manchen Streich ...

 

14:00 Uhr – Seminarraum A
Romana Echensperger:
Riechen, Fühlen, Schmecken 
– Das Sensorik-Seminar für Weineinsteiger

Geht es Ihnen auch oft so, dass Sie ein Aroma erkennen und doch nicht sagen können was es ist? Damit ist jetzt Schluss! Wir geben Ihnen die Möglichkeit bei uns Ihre Nase zu trainieren und Ihre Weineindrücke in Worte zu fassen. Wir werden Ihnen erklären, wie Ihre Sinne funktionieren und Ihnen viele Tipps rund um den richtigen Weineinkauf sowie Ihren persönlichen Weinalltag geben. 

 

15:00 Uhr – Seminarraum B
Rolf Klein:
Weine aus Übersee: Stilwandel vom Easy-drinking zum Terroir-Charakter
Wie trendig sind heute die Weine aus Kalifornien, Südamerika, Australien und Neuseeland? Alles nur holzlastige Chardonnays und Cabernets? Oder bahnt sich eine neue Diversifizierung der Rebsorten und Stile an? Gibt es auch in Übersee „Terroir“ wie in Europa? Welche neuen Weinländer könnten morgen Trend sein? Diese Fragen beantwortet unsere Auswahlprobe.